medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Eine nicht gehaltene Rede

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdeszene.

Die 46. Kolumne mit dem Titel "Eine nicht gehaltene Rede"erschien in der Ausgabe 7 vom 22.02.2012.

Vor einiger Zeit wurde ich von einem Turnierveranstalter angefragt, beim Apéro vor den Ehrengästen eine Rede zu halten. Nach weiterem Nachdenken kamen dann die Organisatoren zur Erkenntnis, dass die Ehrengäste, vornehmlich Politiker, sich auch ohne vorherige Rede beim VIP-Essen wohlfühlen würden. Ich hatte mir natürlich Gedanken gemacht, über was ich reden wollte. Ich dachte, dass die prominente VIP-Schar vielleicht die Frage beantwortet haben möchte: Warum gibt es überhaupt diese Springprüfungen, denen die Ehrengäste nach dem Essen ausgesetzt werden würden. Da diese Rede nun nicht gehalten werde musste, beschloss ich, die Gedanken, die ich mir darüber gemacht hatte, für die «PferdeWoche»-Leser zu Papier zu bringen.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Georges Zehnder, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch