medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Fahren in Aachen - 1. Teil (1924 bis 1956)

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdesportszene.

Die 230. Kolumne mit dem Titel "Fahren in Aachen - 1. Teil (1924 bis 1956)" erschien in der Ausgabe 35 vom 05.09.2018.

Als 1925 das erste Aachen stattfand, gehörte, neben Springen und Dressur, auch das Fahren zum Angebot. Aachen war also nie, wie jahrzehntelang in der Schweiz pferdesportliche Anlässe bezeichnet wurden, eine Springkonkurrenz, sondern ein Reit- und Fahrturnier. Das Fahrangebot des Aachen von 1925, ein Zweitageanlass vom 1. und 2. August, war bereits umfassend – sechs Fahrprüfungen standen auf dem Programm: Einspänner, Zweispänner, Tandem, Mehrspänner und zwei Wettbewerbe für Ackergespanne.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Sascha P. Dubach, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch