medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Pferdesport in Osteuropa (1945-1989)

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdesportszene.

Die 302. Kolumne mit dem Titel "Pferdesport in Osteuropa (1945-1989)" erschien in der Ausgabe 24 vom 16.06.2021.

Als 1989 die kommunistischen Regierungen in Osteuropa zusammenbrachen, endete auch zeitweise die rund 35-jährige, erfolgreiche Teilnahme osteuropäischer Reiter und Fahrer an westlichen Turnieren. Nach 1989 verschwand die DDR. Die Tschechoslowakei wurde aufgeteilt, von der grossen Sowjetunion blieb nur Russland. 14 ehemalige Teile wurden unabhängig, so die Ukra ine, Georgien, Weissrussland, die drei baltischen Staaten und sieben Gebiete in Asien. Wenig später begann auch der Zerfall Jugoslawiens.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Sascha P. Dubach, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch