medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Sport und Vorbild

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdesportszene.

Die 15. Kolumne mit dem Titel "Sport und Vorbild"erschien in der Ausgabe 46 vom 24.11.2010.

Sind Weltmeister Vorbilder? Oder genauer gesagt, ist jeder Spitzensportler auch ein Vorbild, oder gehören zum Vorbildstatus weitere Faktoren als nur die Goldmedaille oder der Grand Slam-Sieg? Im Pferdesport wird, wenn es um Hilfsmittel bei der Ausbildung und beim Training geht, immer wieder darauf hingewiesen, dass man wohl einem Spitzenreiter eine umstrittene Methode – Hilfszügel, Martingal – zugestehen könne. Aber, so geht die Argumentation weiter: Was machen die R-Reiter, die Amateure damit – wird es bei ihnen zur Katastrophe, weil sie nicht die Kenntnis, das Talent, die Routine haben, diese Instrumente fachgerecht einzusetzen? Wäre also der Spitzenreiter mit dem Martingal ein falsches Vorbild, der falsche Signale gibt? 

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Georges Zehnder, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch