medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Über Eiskunstlauf-Mütter (und Väter)

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdesportszene.

Die 17. Kolumne mit dem Titel "Über Eiskunstlauf-Mütter (und Väter)"erschien in der Ausgabe 50 vom 22.12.2010.

Als ich von 1964 bis 1973 in New York als Auslandkorrespondent tätig war – in erster Linie für politische und generelle Themen, aber als Hobby auch über Sport – diskutierte ich gelegentlich mit US-Kollegen über die Hintergründe des grossen Sports. Ein beliebtes Thema waren die Eiskunstlauf-Mütter als Sinnbild eines fatalen Einflusses falscher elterlicher Autorität auf die sportliche Entwicklung eines junges Sportlers oder einer jungen Sportlerin. Die Eiskunstlauf-Mütter existieren immer noch, sie sind präsent in allen Sportarten, auch im Pferdesport, allerdings sind es hier, anders als im Eiskunstlauf, eher die Väter.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Georges Zehnder, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch