medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Über Ehepartner, Kinder und Geschwister (2. Teil)

02.05.2012

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdeszene.

Die 51. Kolumne mit dem Titel "Über Ehepartner, Kinder und Geschwister (2. Teil)" erschien in der Ausgabe 17 vom 02.05.2012.

Nach der Schilderung von Multi-Familien im internationalen Pferdesport und von Familien mit international aktiven Pferdeleuten über mehrere Generationen hinweg (siehe Standpunkt vom 18. April) nun also eine – keinesfalls vollständige – Übersicht über Ehepartner, Kinder und Geschwister. Beginnen wir mit den Geschwistern. Dabei ist es augenfällig, dass die Brüderpaare klar in der Mehrzahl sind. Nur auf ein Drittel der Brüderpaare kommen Bruder-Schwesterpaare und zwei Schwestern sind relativ selten. Als Brüderpaare sind die d’Inzeos, die Schockemöhles, die Fuchs und, in den Vorkriegsjahren, die Lewenhaupts und die Ehrnrooths am auffälligsten.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Georges Zehnder, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch