medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Pferdesport in den USA (2. Teil)

27.06.2012

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdeszene.

Die 55. Kolumne mit dem Titel "Pferdesport in den USA (2. Teil)" erschien in der Ausgabe 25 vom 27.06.2012.

Im Jahre 1950 wurde als Nachfolgerin der US-Armee eine zivile Organisation gegründet, das United States Equestrian Team (USET). Ihr vorläufig einziges Ziel war, die Teil nahme an den Olympischen Spielen 1952 sicherzustellen. Später kamen die Panamerikanischen Spiele von 1955 dazu und 1956 wieder um die Olympischen Spiele. Erst mit Bert de Nemethy, der nach den Enttäuschungen von 1955 und 1956, zum Trainer und Chef der Springreiter angestellt worden war, breitete das USET sein Tätigkeitsgebiet aus und unternahm ab 1958 fast alljährlich mehrmonatige Turnierbesuche in Europa.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Georges Zehnder, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch