medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Geld und die Weltreiterspiele

20.02.2013

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdeszene.

Die 71. Kolumne mit dem Titel "Geld und die Weltreiterspiele" erschien in der Ausgabe 7 vom 20.02.2013.

Wir Älteren erinnern uns an den Kinderreim, den man heute nicht mehr aufsagen darf. Denn er handelt von zehn kleinen Menschen anderer Hautfarbe, damals Negerlein genannt, von denen am Ende nur noch einer übrig bleibt. Bei der Bewerbung für die Weltreiterspiele von 2018 waren es nicht zehn Kandidaten, sondern nur acht. Aber heute, wenn man sich bei der FEI Gedanken über die Selektion der Austragungsstätte dieses Prestigeanlasses macht, ist nur noch ein Bewerber übrig geblieben – und keiner, bei dem man jubeln kann.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Georges Zehnder, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch