medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Hall of Fame - Die Jahre vor dem Ersten Weltkrieg (2.Teil)

04.11.2015

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann einen Artikel in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle und vergangene Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdeszene.

Die Serie "Hall of Fame" befasst sich mit der virtuellen Hall of Fame des Pferdesports.

Der Artikel mit dem Titel "Hall of Fame - Die Jahre vor dem Ersten Weltkrieg (2.Teil)" erschien in der Ausgabe 43 vom 04.11.2015.

Die beiden Weltkriege unterteilen die rund 115-jährige Geschichte des internationalen Pferdesports in drei Zeitabschnitte. Während der beiden Kriege gab es kaum internationale Wettkämpfe. Keine zwischen 1915 und 1918, ein knappes halbes Dutzend 1939 bis 1945 und zwar 1940 und 1941 in New York, 1940 in Rom und 1942 als Kuriosität, im ungarischen Kaposvár, wo im Oktober Schweizer Offiziere auf die besten ungarischen Reiter trafen. Die erste der drei Zeitperioden endete Mitte 1914, als nach dem Attentat von Sarajewo, am 28. Juni 1914 der Erste Weltkrieg ausbrach. Er dauerte bis zum 11. November 1918.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Georges Zehnder, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Artikel in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch