medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Hall of Fame - Vielseitigkeit seit dem Zweiten Weltkrieg (7.Teil)

03.02.2016

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann einen Artikel in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle und vergangene Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdeszene.

Die Serie "Hall of Fame" befasst sich mit der virtuellen Hall of Fame des Pferdesports.

Der Artikel mit dem Titel "Hall of Fame - Vielseitigkeit seit dem Zweiten Weltkrieg (7.Teil)" erschien in der Ausgabe 4 vom 03.02.2016.

Nach dem Zweiten Weltkrieg ging es im Springreiten bereits 1946 international wieder los mit drei Nationenpreisen und drei CSIs in der Schweiz. In der Dressur wartete die FEI auf die Olympischen Spiele von 1948, bevor sie sich 1949 an die Wiederaufnahme der FEI Dressur-Championate wagte. In der Vielseitigkeit war die FEI schneller: bereits 1947 wurde in Turin eine FEI Military Championatsprüfung ausgeschrieben. Allerdings mit bescheidenem Echo.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Georges Zehnder, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Artikel in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch