medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Mannschaftsprüfungen: vier oder drei

14.12.2016

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdesportszene.

Die 177. Kolumne mit dem Titel "Mannschaftsprüfungen: vier oder drei" erschien in der Ausgabe 49 vom 14.12.2016.

Nun ist also in Tokio, bei der FEI-GV, die Entscheidung gefallen. Bei Olympischen Spielen werden ab 2020 nur je drei Reiter pro Nation in den drei olympischen Disziplinen starten dürfen. Erstaunlich die Deutlichkeit der Abstimmung. Nur elf Nationen waren für das alte Format mit vier Reitern – 96 votierten für nur drei Reiter. Noch erstaunlicher ist, wer für die vom IOC offenbar gewünschte Reduktion war: solch führende Pferdesportnationen wie Grossbritannien, Irland, Schweden, USA, Kanada, Belgien, Italien, Australien. Von den grossen stimmten, neben der Schweiz, nur Frankreich, Deutschland und die Niederlande für den Status quo.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Sascha P. Dubach, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch