medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Die Nationenpreise von 1920 bis 1941

08.02.2017

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdesportszene.

Die 182. Kolumne mit dem Titel "Die Nationenpreise von 1920 bis 1941" erschien in der Ausgabe 5 vom 08.02.2017.

Seit 1909, als die Turnierveranstalter von London-Olympia und San Sebastian fast gleichzeitig die Idee hatten, die bei ihrem Anlass anwesenden Offiziere in einem Mannschaftsspringen nationale Gefühle und Stärken zeigen zu lassen, bildet der Nationenpreis die Hauptprüfung eines CSIO. Man erlebt emotionell-nationales Empfinden bei den Reitern wie bei den Zuschauern.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Sascha P. Dubach, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch