medien sport > pferdesport

Artikel in der PferdeWoche: Pferdesport im Osten Europas (2. Teil)

17.05.2017

In unregelmässigen Abständen verfasst Max E. Ammann eine Kolumne in der Zeitschrift PferdeWoche über das aktuelle Geschehen in der nationalen und internationalen Pferdesportszene.

Die 194. Kolumne mit dem Titel "Pferdesport im Osten Europas (2. Teil)" erschien in der Ausgabe 19 vom 17.05.2017.

1902 fuhren erstmals Reiter aus Osteuropa an ein internationales Reitturnier im Westen. Ziel war der CHI Turin (ITA), den man als ersten grossen, internationalen "Concours Hippique" der Pferdesportgeschichte bezeichnen kann. 147 Reiter waren am Start: eine Übermacht aus dem Veranstalterland, aber auch repräsentative Delegationen von je einem Dutzend Reitern aus Frankreich, Österreich-Ungarn, Deutschland und Russland. Dazu noch vier Belgier.

Die Zeitschrift PferdeWoche, des Chefredaktors Sascha P. Dubach, erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch.

> Kolumne in der Pferdewoche (pdf)
> www.pferdewoche.ch