projekt sport > pferdesport

Weltcup Springreiten: Saison 1982/1983

In der Saison 1982/1983 umfasste der Weltcup der Springreiter 6 Ligen mit einem Total von 47 Springkonkurrenzen in 13 Ländern. Die Besten der Ligen bestritten vom 20.-24.04.1983 den Weltcup Final in Wien (AUT).

Liga Gewinner:
Westeuropa Liga: John Whitaker (GBR) - Ryans Son / Clonee Temple
Nordamerika Liga - Ost: Katie Monahan (USA) - Jones Boy / Noren / Hendrik / Armadia
Nordamerika Liga - West: Hap Hansen (USA) - Larramy / Hai Karate / Triple Bronze / Faon Rouge 
Südamerika Liga - Süd: Luiz Fernando de Azevedo (BRA) - Tambo Nuevo
Australien - Pazifik Liga: David Asimus (AUS) - Golden Grand
Neuseeland - Pazifik Liga: John Cottle (NZL) - Arturo

Max E. Ammann war Direktor des Springreiter Weltcups von 1978 bis 2003. Mit network4events (damals Editions Hippiques) war er verantwortlich für die sportlichen Reglemente, er führte die Vertragsverhandlungen mit Veranstaltern, Sponsoren, Fernsehanstalten. Er überwachte die finanziellen Aspekte des Projekts und pflegte die Beziehungen zum Hauptsponsor Volvo. Er war verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit und die Beziehungen zu den Medien, und war Ansprechpartner der Springreiter.

> Fédération Equestre Internationale (FEI)
> Volvo, Göteborg (SWE)
> Holland, Landwirtschaftsdepartement der Niederlande (NED)