projekt sport > pferdesport

Weltcup Springreiten: Saison 1992/1993

In der Saison 1992/1993 umfasste der Weltcup der Springreiter 10 Ligen mit einem Total von 86 Springkonkurrenzen in 27 Ländern. Die Besten der Ligen bestritten vom 08.-12.04.1993 den Weltcup Final in Göteborg (SWE).

Liga Gewinner:
Westeuropa Liga: Jos Lansink (NED) - Bollvorm's Libero H / Henzo / Opt. Easy Jumper / Egano
Zentraleuropa Liga: Dusan Tovarnak (CZE) - Lotus / Ankara / Aar
Nordamerika Liga - Ost: George Lindemann (USA) - Avalon / Starlet / Poor Richard / Play Back
Nordamerika Liga - West: Lisa Quintero (USA) - Porter / Waldo
Nordamerika Liga - Kanada: Ian Millar (CAN) - Big Ben / Future Vision
Südamerika Liga - Süd: Claudia Itajahy Camaro (BRA) - Odanum / Romantik
Mexiko Liga: Lorenza O'Farrill (MEX) - Flic Flac
Australien - Pazifik Liga: George Sanna (AUS) - Isiah / H.S.A. Schalkhaar / Hunky Dory 
Neuseeland - Pazifik Liga: Maurice Beatson (NZL) - Irish Embassy
Japan Liga: Kohnoshin Kuwabara (JPN) - Raphael

Max E. Ammann war Direktor des Springreiter Weltcups von 1978 bis 2003. Mit network4events (damals Editions Hippiques) war er verantwortlich für die sportlichen Reglemente, er führte die Vertragsverhandlungen mit Veranstaltern, Sponsoren, Fernsehanstalten. Er überwachte die finanziellen Aspekte des Projekts und pflegte die Beziehungen zum Hauptsponsor Volvo. Er war verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit und die Beziehungen zu den Medien, und war Ansprechpartner der Springreiter.

network4events (damals Editions Hippiques) publizierte jährlich ein Pressehandbuch.

> Fédération Equestre Internationale (FEI)
> Volvo, Göteborg (SWE)