projekt sport > pferdesport

Weltcup Springreiten: Saison 1983/1984

In der Saison 1983/1984 umfasste der Weltcup der Springreiter 8 Ligen mit einem Total von 53 Springkonkurrenzen in 13 Ländern. Die Besten der Ligen bestritten vom 19.-23.04.1984 den Weltcup Final in Göteborg (SWE).

Liga Gewinner:
Westeuropa Liga: Nick Skelton (GBR) - Everest Arabesque / Radius / Maybe / St. James
Nordamerika Liga - Ost: Joe Fargis (USA) - Touch of Class
Nordamerika Liga - West: Robert Gage (USA) - Sage / Fürst Z / Indoctrinator
Nordamerika Liga - Kanada: Ian Millar (CAN) - Wotan
Südamerika Liga - Süd: Sergio Caio de Carvalho (BRA) - El Virtuoso 
Südamerika Liga - Nord: Mauricio Morillo (ECU) - Date Up
Australien - Pazifik Liga: Greg Eurell (AUS) - Johnny Mac / Mr. Shrimpton
Neuseeland - Pazifik Liga: Harvey Wilson (NZL) - Whose He

Max E. Ammann war Direktor des Springreiter Weltcups von 1978 bis 2003. Mit network4events (damals Editions Hippiques) war er verantwortlich für die sportlichen Reglemente, er führte die Vertragsverhandlungen mit Veranstaltern, Sponsoren, Fernsehanstalten. Er überwachte die finanziellen Aspekte des Projekts und pflegte die Beziehungen zum Hauptsponsor Volvo. Er war verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit und die Beziehungen zu den Medien, und war Ansprechpartner der Springreiter.

network4events (damals Editions Hippiques) publizierte jährlich ein Pressehandbuch.

> Fédération Equestre Internationale (FEI)
> Volvo, Göteborg (SWE)
> Holland, Landwirtschaftsdepartement der Niederlande (NED)